Startseite > Der christliche Gedanke
Der christliche Gedanke in der St.-Elisabeth Altenpflege

Der christliche Gedanke

Seelsorge vertraut auf Wirklichkeit Gottes

Die St.-Elisabeth-Altenpflege ist in katholischer Trägerschaft und selbstverständlich offen für andere Konfessionen.

Selbstverständnis der Seelsorge

Sie ist ein Angebot für alle Bewohner und Bewohnerinnen, Angehörige und MitarbeiterInnen, sie achtet die jeweilige kulturelle, religiöse und konfessionelle Prägung des jeweiligen Menschen, sie respektiert seine Lebensdeutung und unterstützt die persönliche Selbstbestimmung, sie sucht mit Menschen nach Quellen der Hoffnung und nach Hilfen zur Bewältigung ihrer Situation, sie ist überzeugt, dass Heil geschehen kann, selbst wenn Heilung nicht mehr möglich ist, sie bezeugt einen liebenden und solidarischen Gott, der das Leid der Menschen mitträgt, sie vertraut auf die Wirklichkeit Gottes, dessen Verborgenheit sie aushält und dessen liebevolle Nähe sie bezeugt, (aus den Eckpunkten für die Klinikseelsorge des Erzbistums Paderborn).

Unsere Möglichkeiten der Seelsorge
  • Begleitung in schwierigen Situationen
  • Gespräch über „Gott und die Welt“
  • Seelsorgliche Begleitung 
  • Empfang der Hl. Kommunion oder des Abendmahls auf dem Zimmer
  • Empfang der Sakramente – Krankensalbung, Beichte (Versöhnung)
  • Besuch unserer Kapelle zum persönlichen Gebet oder zu Gottesdiensten (siehe Aushang)